Kurzrezensionen: Ein ganzes halbes Jahr/ Sehen wir uns morgen?

Freitag, 2. August 2013

Image and video hosting by TinyPic
 
 
Kurzbeschreibung

994 5-Sterne Rezensionen bei Amazon sprechen eigentlich schon für sich. Ich kann mich all den positiven und begeisterten Meinungen zu „Ein ganzes halbes Jahr“ nur anschließen. Schon lange hatte ich kein solch ein gefühlvolles und berührendes Buch mehr gelesen – war ich anfangs noch ein wenig skeptisch, konnte mich die Geschichte von Lou und Will nach den ersten Seiten vollkommen gefangen nehmen. Obwohl in dem Buch ein ernstes Thema behandelt wird, hat es Jojo Moyes hervorragend geschafft, dieses Thema nicht zu übertrieben, sondern vollkommen realistisch darzustellen. Ich habe noch lange über das Thema nachgedacht, denn es hat mich auch im Nachhinein lange nicht mehr losgelassen. Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen, der es noch nicht gelesen.

  
 
 


 
 
 






 
Kurzbeschreibung

„Sehen wir uns morgen?“ ist für mich persönlcih  praktisch das perfekte Beispiel für die falsche Umsetzung eines ernsten Themas. Ich fand die Idee von den Nachrichten, die Mutter und Tochter füreinander an die Kühlschranktür hängen eigentlich ziemlich interessant – was mich letztlich in dem Buch erwartete waren lediglich endlose Einkaufslisten oder Nebensächlichkeiten, die es kaum schafften das eigentlich wesentlichere Thema in beider Leben einzufangen. Schade, denn ich glaube, man hätte aus dieser Idee wesentlich mehr machen können.

 
 

Habt ihr schon eines der beiden Bücher gelesen?
Konnte es euch genauso begeistern bzw. hat es euch genauso enttäuscht wie mich? :)
 
 
 

Kommentare:

Filo hat gesagt…

"Ein ganzes halbes Jahr" werde ich als nächstes Buch lesen und ich freue mich schon sehr darauf - es scheint ja wirklich nur Begeisterung hervorzurufen :D
Ich finde es immer sehr schade, wenn tolle Ideen nicht so gut umgesetzt werden - scheint ja bei "Sehen wir uns morgen?" leider der Fall zu sein. Also kein Wunschlistenkandidat...

Liebe Grüße,
Filo

Tine hat gesagt…

"Ein ganzes halbes Jahr" liegt noch auf meinem SUB.
"Sehen wir uns morgen wieder?" fande ich auch richtig schlecht. Durch diese kurzen Zettelchen konnte gar nicht das ernste Thema um den Krebs und das Vermissen der Mutter eingefangen werden. Auch endlich jemand, der es genauso schlecht fand, wie ich, viele sind von dem Buch ja begeistert - warum auch immer :D

lg. Tine =)

Cherry hat gesagt…

Hm, ich muss ehrlich zugeben, dass ich "Sehen wir uns morgen?" besser fand als "Ein ganzes halbes Jahr". Während mich das eine total berührt hat, konnte mich das andere, so hochgelobte, kaum packen. Bin da scheinbar eine der großen Ausnahmen ^^

Miss Bookiverse hat gesagt…

Huch, ich fand "Sehen wir uns morgen?" gar nicht schlecht. Fand das sehr interessant wie nur anhand so kurzer Notizen aneinander eine Geschichte erzählt wird. Manchmal nur etwas unglaubwürdig, weil es einfach keinen Sinn gemacht hat, dass sie manche Dinge auf Zetteln breitgetreten haben.

Fatima hat gesagt…

"Sehen wir uns morgen?" fand ich interessant, aber nach den vielen schlechten Kommentaren dazu überleg ich mir das nochmal.

Die Kurzbeschreibung zu "Ein ganzes halbes Jahr" find ich so arg kitschig, dass ich gar keine Lust auf das Buch habe xD

Sara hat gesagt…

@Filo: Ah, dann viel Spaß beim Lesen von "Ein ganzes halbes Jahr" - ich hoffe, du wirst ähnlich begeistert sind wie ich. :)

@Tine: Ich bin froh, dass es dir ähnlich ergangen ist wie mir bei "Sehen wir uns morgen?" - irgendwie hab ich auch immer darauf gewartet, dass jetzt endlich mal etwas mehr auf die Krankheit der Mutter eingegangen wird. Und am Ende ist es mir einfach ein wenig zu kurz gekommen. :/

@Cherry: Eine Ausnahme zu sein ist ja auch nicht schlimm. :D Vielleicht ist es auch immer eine Frage, wie man an das Buch herangeht.. von "Sehen wir uns morgen?" habe ich mir ehrlich gesagt auch gar nicht sooo viel erwartet, weil ich schon davor ein paar schlechte Rezensionen gelesen hatte. :)

@Miss Bookiverse: Oh, ich glaube ich bin wirklich eine der Wenigen, die das Buch so richtig schlecht fanden. Mir ging es ähnlich wie dir: Ich fand es oft auch ziemlich unglaubwürdig mit den Zetteln. :/

@Fatima: Oje, hoffentlich habe ich dich jetzt nicht vollends von "Sehen wir uns morgen?" abgebracht - ich glaube, viele fanden es doch recht gut. :) Vielleicht fändest du es ja auch nicht so schlecht. :) (Sonst kannst du dir ja auch mal die Leseprobe durchlesen. :))

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar.
Jeder einzelne wird gelesen, geschätzt und gegebenenfalls darunter beantwortet. :)

© fearsomeangel.blogspot.com