"Mein Sommer nebenan"-Coverumtausch?

Montag, 18. Februar 2013

Das Cover von "Mein Sommer nebenan" , welches im April bei cbj erscheinen wird, hatte uns ja schon Monate zuvor Stirnrunzeln bereitet: Schließlich fand sich auf seinem Cover dasselbe Teenager-Paar, welches auf einem Ast zwischen den jeweiligen Häusern herumzugammeln schien, wie das auf dem ebenfalls erst kürzlich erschienenen "Und morgen am Meer" der Fall ist. Und nun sorgt "Mein Sommer nebenan" erneut für Aufsehen, denn was entdeckten meine Äuglein gestern? Bei Amazon und Randomhouse hat es ein neues Cover bekommen! Die Unterschiede sind allzu deutlich, doch ob es mir besser gefällt, als die Version zuvor, kann ich nicht wirklich sagen... Was meint ihr?

Kommentare:

captain cow hat gesagt…

Hmmm irgendwie gefällt mir das neue cover nur minimal besser. Ich mag es nicht dass man die gesichter der beiden so deutlich sehen kann. Und auch von der komposition her sieht das ganze leider etwas billig aus.

Franci hat gesagt…

Also mich spricht das neue Cover mehr an als das alte, was wahrscheinlich daran liegen mag, dass ich die Farbe grün sehr mag und die Farbenkomposition auf dem neuen Cover einfach besser finde. Welches Cover nun besser zur Geschichte passt?! Keine Ahnung, dafür müsste ich erstmal das Buch lesen ;) Aber ich werde denke ich auf jeden Fall einen Blick hineinwerfen...

Liebe Grüße,
Franci
www.ichlebeinbuechern.blogspot.de

May hat gesagt…

Mir gefällt das neue Cover wegen diesem grün besser und die Häuser daunten sehen meiner Meinung nach auch hübscher aus.

LG May

lettersalad hat gesagt…

Bei 'Und morgen am Meer' finde ich das Bild sehr viel besser "verarbeitet" als bei der alten cbj Version, daher kann ich den Wechsel verstehen.

Ich mag das neue aber auch nicht, da ist das Originalcover echt schöner, realistischer und mit mehr Bezug zum Buch.
Allerdings fand ich das Buch an sich ehr durchschnittlich, ohne euch jetzt die Vorfreude nehmen wollen ;)

Miss Bookiverse hat gesagt…

Ich hoffe, das ist noch nicht das Cover, das gedruckt wird. Seine Hosenbeine sind nämlich echt schlecht freigestellt o.O Dadurch sieht das ganze auch total unstimmig aus. Auch weil's keine Lichteffekte wie auf dem ersten Entwurf gibt.

L E Y hat gesagt…

Ochneee! Ich wusste garnicht, dass es das "alte" Cover schonmal so ähnlich gab....erste Überraschung. Und das zweite Cover gefällt mir so auch nicht gerade - die Farbkomposition sagt mir eindeutig weniger zu, als beim ersten. Da mochte ich diese warmen Töne doch viel mehr, das schreit doch viel mehr nach warmem Sommer o.O

Na mal gucken, vielleicht ist das auch nur die Taschenbuchausgabe...oder eine andere Auflage? Jedenfalls hoff ich das!
Liebste Grüße und fettes dankschön für die Info!!
L E Y

Livi hat gesagt…

@Hannah: Ja, hmpf, geht mir auch so. Kann mich nicht recht entscheiden, begeistert von beiden Covern bin ich aber auch nicht. Warum müssen auf Covern überhaupt immer Personen zu sehen sein? Es gäbe doch so viele andere, schöne Motivmöglichkeiten. :D

@Franci @May: Versteh' ich, bin ebenfalls ein Grün-Fan. :)

@Sandra: Oh ja, das Originalcover gefällt mir total gut. Schade, ansonsten schien mir cbj in letzter Zeit bei den richten Covern die Originale zu übernehmen (Twin Souls-Die Verbotene, Amy on the summer road...).

Ach, echt? Okay, schade, das nimmt mir jetzt tatsächlich ein wenig die Vorfreude. :D Aber nicht schlimm, dann freue ich mich einfach auf Morgan Matsons zweite Übersetzung ("Verigss den Sommer nicht"), das ja nur einen Monat drauf bei cbj erscheint. :)

@MissBookiverse: Was dir alles auffällt. :D Aber du hast recht! Da hatte ich noch gar nicht drauf geachtet. Mensch, ich wäre dafür, dass die probeweise mal uns Blogger ein Cover designen lassen würden. :D

@Ley: Nichts zu danken. Was die Farben betrifft, hast du schon recht... Mir gefallen beide Cover nicht besonders gut. Naja, mal abwarten. Vielleicht hauen die cbj-Coverdesigner ja noch einen richtig coolen Materialeffekt drauf und das ganze sieht am Ende doch noch ganz passabel aus. :)

Miss Bookiverse hat gesagt…

@Livi: Ich glaube, das Problem ist nicht, dass die Designer keine schönen Cover machen können sondern, dass sie einfach nicht dürfen/sollen. Die Verlage scheinen zu denken, dass sich die schlechten Sachen besser verkaufen. Mich würde brennend interessieren, ob das auf die breite Kaufmasse wirklich zutrifft.

Livi hat gesagt…

@Miss Bookiverse: Okay, gut möglich. Hm, wahrscheinlich denken tatsächlich die meisten Verlage, dass sich Cover ohne tiefere Bedeutung oder einen weitergehenderen Bezug zum Buch besser verkaufen, solange sie diesen "Freche Mädchen, freche Bücher"-Touch aufweisen, sprich: Kein Cover ohne irgendwelche Personen, Gesichter ect.

Aber Gott sei Dank gibt es ja auch vernünftige Coverdesigner-Vorsitzende, oder wie auch immer. :D Bei Morgan Matsons Büchern im cbj Verlag (Egal, ob "Amy on the summer road" oder das bald erscheinende "Vergiss den Sommer nicht") beispielsweise sind gar keine Gesichter zu sehen. So bleiben die Charaktere schön anonym und für diverse Fantasiemöglichkeiten offen. Zwar keine Meisterleistungen von Covern, aber immerhin dieser Aspekt gefällt mir. :)

lettersalad hat gesagt…

Ich fands nicht schlecht, aber es passiert irgendwie nichts. Ich fands überwiegend einfach nur langweilig :-/

Oh ja, das neue von Morgan Matson will ich auch noch lesen. Ich warte aber noch was, bis das Wetter sommerlicher wird :D
Und es dauert ja noch ewig, bis ein neues Buch von ihr erscheint. Bei Twitter kann man ihren "Schreibprozess" ganz gut mitverfolgen hehe

Sandy hat gesagt…

Sie hocken immer noch auf diesem Ast. Aber mir gefällt die Position im Vergleich zu vorher zumindest etwas besser. Und auch die Farben sind angenehmer. Schlussendlich ziehe ich das Originalcover vor.

Liebe Grüße,
Sandy von Nightingale's Blog

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar.
Jeder einzelne wird gelesen, geschätzt und gegebenenfalls darunter beantwortet. :)

© fearsomeangel.blogspot.com