Violas bewegtes Leben

Samstag, 13. August 2011


Titel: Violas bewegtes Leben

Autor: Adriana Trigiani

Verlag: Carl Hanser Verlag

Seitenzahl: 272

Preis: 13, 90 Euro

Erscheinungsdatum: 25. Juli 2011

Originaltitel: Viola in Reel Life












Kurzbeschreibung


Viola ist entsetzt: Sie soll auf ein Mädchen-Internat gehen.
Weg aus New York, weg von ihren Freunden, ihrer alten Schule und ihrem ersten großen Schwarm! Doch so schlimm ist das Internatsleben dann doch nicht. Das liegt vor allem an Violas drei Zimmergenossinnen: der hübschen Suzanne, der Quasselstrippe Romy und der liebenswerten Marisol. Nach einer Weile werden die vier Mädchen unzertrennlich. Alle Erlebnisse mit den Freundinnen, aber auch ihre Gedanken und Sorgen hält Viola in einer Art Videotagebuch fest. Dazu gehört nicht zuletzt die Party, auf der Viola den gut aussehenden Jared kennenlernt.


Ein Jugendbuch über das Erwachsenwerden, echte Freundschaft und die erste Liebe.



Eigene Meinung

Das erste Urteil fällte ich nach ungefähr 2 Seiten: Adriana Trigianis Schreibstil ist ziemlich einfach. Sie verwendet keine unnötig langen Sätze, keine Fremdwörter und sonstige verschnörkelte Satzgefüge oder ausschweifende Beschreibungen. Sie beschreibt Violas Welt einfach mit Violas Worten, nämlich die einer 14- Jährigen, die sich verlassen, ausgesetzt und verraten fühlt und alles um sich herum in Grautönen wahrnimmt. Dieser einfache Schreibstil hat mich jedoch keineswegs gestört. Ich glaube, wäre es anders gewesen, hätte ich es duraus als störend empfunden, denn es hätte einfach nicht zu einem noch jungen Mädchen wie Viola gepasst, zumal die Geschichte ja aus ihrer Sicht in der Ich- Perspektive erzählt wird.

Viola selbst war mir von Anfang an recht sympathisch und ich konnte mich gut in ihre Lage hineinversetzten. Sie schildert ihre Gefühle und Gedanken sehr detailliert und manchmal sogar mit einem Hauch von Sarkasmus, von dem ich - genau wie Violas Zimmergenossinen zu Anfang- nach einer Weile etwas genervt war. Ich vermutete zwar bereits, dass Viola ihre Einstellung zum Internat samt Zimmergenossen noch ändern würde, jedoch blieb sie die erste Zeit ziemlich genervt und unnahbar.

Langsam aber sicher bemerkt man als Leser Violas Wandel: Nicht nur ihre Einstellung bessert sich, sondern auch ihre Bereitschaft, sich anzupassen und ihre Situation zu akzeptieren, ohne alles und jeden in ihrer Umgebung für ihr Leid verantwortlich zu machen. Aus dem Akzeptieren entwickelt sich später sogar eine Liebe zum Internat zu ihren Zimmergenossinnen. War sie zu Anfang noch ziemlich abwehrend und stur zu ihnen, lernt sie sie zu Ende hin immer mehr kennen, schätzen und lieben. Und genau das war eigentlich das schönste an dem ganzen 272 Seiten umfassenden Buch: Die Freundschaft dieser vier grundverschiedenen "Leidensgenossinnen", die anfangen zu lernen, ihr Leben zu nehmen wie es ist und das Beste daraus zu machen. Und zwar zusammen. Adriana Trigiani hat diese Mädchen sehr realistisch dargestellt, keines von ihnen wirkte flach oder klischeehaft.

Ohne noch mehr verraten zu wollen, muss ich wohl erwähnen, das neben ihren neuen Freundinnen Viola einen Weg gefunden hat, ihre Gefühle auszudrücken: "Nicht mit Worten", wie es auf dem Buchrücken heißt, "sondern mit Bildern, die sich bewegen", womit sich wohl auch das Cover besser verstehen lässt.

Es war für mich wirklich schön zu sehen, wie sich Viola in diesem einen Jahr veränderte und aus dem naiven, störrischen und unnahbaren Mädchen ein reife und gute Freundin wurde.



Fazit

Ein wirklich süßes, leicht geschriebenes Buch über das Erwachsenwerden und unsere wohl besten Begleiter auf der Welt: Freunde.





Herzlichen Dank an den



- Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!









Kommentare:

MAREIKE hat gesagt…

vielen dank für dein liebes kommentar :-)

Debbie hat gesagt…

Mensch Livi! Wieso sagst du mir denn nicht, dass ich dich noch nicht abonniert habe? Hab das mal eben ganz schnell nachgeholt! Mann, bin ich manchmal planlos!^^

Ganz liebe Grüße, Debbie

P.S: Tolle Rezi!

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen/Ihren Kommentar.
Jeder einzelne wird gelesen, geschätzt und gegebenenfalls darunter beantwortet. :)

© fearsomeangel.blogspot.com